Michael Tilly: Palästina … … [- und die “Volkszählung”]

LESEEMPFEHLUNG:

Michael Tilly:
Palästina um Christi Geburt
Roms Sorgenkind in der Levante*

In der Provinz Palästina regte sich unter der jüdischen Bevölkerung von Beginn an Widerstand gegen die Besatzer. Als der römische Statthalter Publius Sulpicius Quirinius eine Volkszählung anordnete, drohte die Lage zu eskalieren.

Die „Macht über Leben und Tod“, mit der er von Kaiser Augustus ausgestattet worden war, sollte Coponius zunächst wenig nützen, als er im Jahr 6 n. Chr. sein Amt als erster Präfekt Roms in Judäa antrat. Eine seiner ersten Aufgaben in der unruhigen Provinz im Südosten des Imperiums bestand in einer landesweiten Aktualisierung der lokalen Steuerlisten. Angeordnet hatte diese Volkszählung, auf die Jahrzehnte später auch der Evangelist Lukas bei seiner Datierung der Geburt Jesu aus Nazareth Bezug nehmen sollte, Publius Sulpicius Quirinius, der senatorische Statthalter Syriens. Ein solcher Provinzialzensus folgte zumeist einem Herrschaftswechsel oder Änderungen der Administrationsstruktur und diente dazu, das Steuerwesen des Imperiums zu optimieren.

Steuern und Tribute der Bewohner seiner Provinzen sicherten dem Römischen Reich eine beachtliche Einnahmequelle. Auch alle Bewohner Judäas, die keine römischen Bürger waren, mussten eine nach Größe und Ausstattung ihres landwirtschaftlichen Betriebs bemessene Grundsteuer und eine jährliche Kopfsteuer entrichten …  …>> weiter | qhubeka lapha

*Michael Tilly, Professor für Neues Testament und Antikes Judentum an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen.
12. Dezember 2018

*Den vollständigen Artikel lesen Sie in >> DAMALS 01/2019.

Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

Kommentieren

Hinweis: Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Wir speichern keine IP-Adressen bei Kommentaren.
Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>