Hildegard Zumach [12.09.1926 – 15.12.2021]

Hildegard Zumach ist am Mittwoch im Alter von 96 Jahren friedlich eingeschlafen.

In Solidarität mit den Menschen Südafrikas kämpfte sie gegen die Apartheid und initiierte 1978 die Aufklärungs- und Solidaritätsaktion „KAUFT KEINE FRÜCHTE DER APARTHEID“, die sie viele Jahre koordinierte und leitete.

Hildegard Zumach sensibilisierte, motivierte und förderte durch ihr konsequentes Eintreten und ihr beharrliches Argumentieren viele Erwachsene und Heranwachsende in den Gemeinden und Gremien der Kirchen hierzulande und darüber hinaus  dazu, den Kampf der Menschen Südafrikas um ihre Rechte zu unterstützen und  das Verständnis für ihre Ziele zu stärken.

Politik mit dem Einkaufskorb – die Boykott-Aktion der evangelischen Frauen gegen Apartheid“ – Begebenheiten, Begegnungen und Auseinandersetzungen, bei denen Denkanstöße und Erfahrungen ausgetauscht wurden, kommen mir in diesen Augenblicken wieder in den Sinn.

Wir trauern um eine Weggefährtin und ein großes Vorbild.

Im Namen vieler

Ben Khumalo-Seegelken

>>Traueranzeige_Hildegard Zumach

>>Trauerfeier für Hildegard Zumach     Ablauf

>>Beerdigung von Hildegard Zumach   –   Ansprache: Bärbel von Wartenberg 23.12 2021

>>Hildegard Zumach – Südafrika Boykott  epd  17.10.1997

>>Hildegard Zumach – Kirchentage   epd   Juni 2007

>>Hildegard Zumach – Kölnsche Rundschau  2007-1

5 Kommentare zu diesem Artikel bisher »

Kommentare zu »Hildegard Zumach [12.09.1926 – 15.12.2021]«

  1. Lieber Ben,

    ich danke Dir für die Nachricht und die damit ausgedrückte Würdigung. Ich habe sie nie kennen gelernt, schätze aber die journalistische Tätigkeit Ihres Sohnes Andreas, den ich auch live – auf dem Kirchentag (?) – erlebt habe.

    Hildegard, ruhe in Frieden und wirke weiter für eine bessere Welt !

    herzliche Grüße von Hilmar

    • Gern schließe ich mich dem Dank an, erinnere mich zugleich, wie die Aktion “Kauft keine…” [in gewissen Kreisen (Anm.: Ben] umstritten war mit der Frage, wen der Boykott wohl träfe. [Infolge] der Hartnäckigkeit der weiß-südafrikanischen evangelischen Kirchen in der Apartheitsfrage, war der Boykott aber dringend nötig als ein Weckruf neben anderen. So wie z.B. der Appeal von Swakopmund, von W. Kistner initiiert, und dass ich meine Stellung als Vorsteher der Deutschen Schule Hermannsburg Natal kündigte, die, wie mir Bischof Brand berichtete, den Ausschluss der Hermannsburger Kirche Natal unter Müller-Nedebock aus dem Verband der Evangelischen Kirchen zur Folge hatte.
      Es war ein langer Weg, für den es vieler Aktionen bedurfte.
      Chr. Matthes

  2. Dear Ben,

    Thanks for sending on the message that Hildegard Zumach passed with 96years of age. Because of you, I got the message of Martin Stöhr’s passing as well. Martin was a very special person for me.

    Now I wish you and your love ones a pleasant Christmas and a blessed and healthy New Year.

    flois🌟🌟🌟🌟
    flois knolle-hicks

  3. Mein herzliches Beileid.

    LG Jörn

  4. Lieber Ben,

    vielen Dank für die dennoch traurige Nachricht vom Tod von Hildegard. Eine beeindruckende tatkräftige und überzeugende Frau in unserem Antiapartheid- Geflecht.

    Dank für die Nachricht und euch dennoch ein gesundes und frohes Weihnachten wünscht Christoph Beninde

    Viele anteilannehmende Grüsse an Andreas Zumach.
    Christoph B aus BI

Kommentieren

Hinweis: Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Wir speichern keine IP-Adressen bei Kommentaren.
Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>