uMikha | MICHA

 isiZulu/Deutsch:  

uMikha  |  MICHA

Einblick in unsere Werkstatt zur Bibelübersetzung: | Lunguza engosini yethu sihumusha ibhaybheli:

Biblia Hebraica   –   isiZulu   –   deutsch

unsere Werkstatt >> http://www.biblia-zuluensis.de/

UMikha waphila washumayela eJerusalema eyintanga kaIzaya engxenyeni yesithathu yokugcina senkathi yeminyaka engamakhulu ayisishiyagalombili phambi kwale nkathi esiphila kuyo [800 ph.Khr.].  Wayekhulelé emaphandleni; ukungahlalisani ngokwazisana nokubonelelana emphakathini kwelomkhulu lwabakwaJuda wayekugxeka kakhulu. Abaphathi, ikakhulukazi umbuso nabasebukhosini kanye nabaphathi kwezenkolo – ngokubona kwakhe – babeyizehluleki (uMikha 2,1-11; 3,1-11; 6,9-16).

Micha wirkte als Zeitgenosse Jesajas im letzten Drittel des 8. Jahrhunderts v.Chr. in Jerusalem. Er stammte vom Lande und übte harte Kritik an den unsozialen Verhältnissen in der Hauptstadt Judas. Die führenden Kreise, vor allem das Königshaus, aber auch die geistlichen Führer, haben in seinen Augen versagt (2,1-11; 3,1-11; 6,9-16).

Wayebikezela egcizelelisisa ngokubhubha kweJerusalema nokubhidlizwa kwethempeli (uMikha 3,2). Eminyakeni eyikhulu elandelayo noJeremiya wathathela kuye, wabikezela ngokunjalo, ebagqugqumeza ayebashumayeza (uJeremiya 26,18).

Unerbittlich kündigt Micha das Ende Jerusalems und seines Tempels an (3,12). Ein volles Jahrhundert später kann sich darauf Jeremia berufen, der mit derselben, nunmehr noch dringlicheren Ankündigung vor seine Hörer tritt (Jeremia 26,18).

Kwaze kwathi seyedlule leyo nhlekelele, kwaba yikhona uMikha akwazi ukuthi isizwe sakubo asibikezele ikusasa elinezinhlanhla.  Intshumayelo yakhe yayiphathelene nokucandulwa kabusha kombuso kaDavida njengoba esingasisa esahlukweni sesihlanu (uMikha 5,1-3). IThestamente eliSha kulesi sibikezelo esingaqondakalisisi libona umbiko oqondene noyinzalo kaDavida ngokuqinisekileyo, uJesu Khristu (uMathewu 2,6).

Erst jenseits der Katastrophe kann Micha seinem Volk eine glücklichere Zukunft ansagen. Sie steht in Verbindung mit einer Erneuerung von Davids Königtum, von der er in 5,1-3 andeutend spricht. Das Neue Testament sieht in dieser geheimnisvollen Ankündigung einen Hinweis auf den wahren Davidsnachkommen Jesus Christus (Matthäus 2,6).

Okuqukethwe  | Inhaltsübersicht

Isahlulelo soPhezukonke ngelaseSamariya neJerusalema  (isahluko 1)

Das Gericht Gottes über Samaria und Jerusalem  (Kapitel 1)

Umphrofethi naphikisana nabo  2-3

Der Prophet und seine Widersacher  2-3

Ukubhubha nokwelulama  4-5

Zusammenbruch und Erneuerung  4-5

Isixwayiso nethemba  6- 7

Warnung und Hoffnung  6-7

Quelle/Umtapo: Biblia Hebraica Stuttgartensia 2. Auflage; Die Lexikon-Bibel. ISBN 3-438-01653-2  Seite 962; http://www.biblia-zuluensis.de/ezisematheni/301-umikha/

© Ben Khumalo-Seegelken, https://www.benkhumalo-seegelken.de/

Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>