Wort-, Musik- und Filmfestival: 20 Jahre Demokratie in Südafrika

phambili!

BERLIN, August 2014.

Vom 28. bis 31. August 2014 begeht das Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Kooperation mit der Botschaft der Republik Südafrika in Berlin 20 Jahre Demokratie in Südafrika mit einem Wort-, Musik- und Filmfestival, auf das wir hiermit gerne hinweisen:

Das vielseitige Festival wird den Demokratisierungsprozess und den damit einhergehenden politischen und gesellschaftlichen Umbruch mit seinen Herausforderungen reflektieren sowie den Geist des demokratischen Aufbruchs zelebrieren.

Die über vier Tage hinweg laufende Veranstaltung soll eine kritische Bestandsaufnahme des Demokratisierungsprozesses, einen Rückblick auf den Weg von der Apartheid zur Demokratie sowie gegenwärtige gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus nehmen. Ein diskursiver Auftakt sowie ein Workshop mit afrikanischen und deutschen Akteuren setzen sich dabei mit Fragen wie der Gestaltung im Aufbau von demokratischen Institutionen und dem Kampf gegen Rassismus, der Rolle der Protest- und Freiheitsbewegungen, den Forderungen nach einer zweiten Transition sowie der Bedeutung von Armut und Bildungsgefälle als Herausforderungen für die Demokratie auseinander.

Ein kommentiertes Filmprogramm mit Beiträgen wie u.a. „Otelo Burning“, „A Letter to Mandela“ und „Behind the Rainbow“ greift diese Fragestellungen auf. Ein Open-Air-Konzertprogramm mit einem Großstar wie Hugh Masekela sowie den erfolgreichen Newcomern Shangaan Electro vermittelt die Vitalität der südafrikanischen Kulturszene.

Programm: >> http://www.hkw.de/de/programm/projekte/2014/suedafrika/suedafrika_1.php

Grüße!

Ben Khumalo-Seegelken.

Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>