Kind der Freiheit*,

Kind der Freiheit!

zu lange wurdest du verachtet.
Füll deine Lungen, und schrei deinen Zorn hinaus!

Tritt hervor, und nimm dein Recht!

Du wirst nicht mehr dazu erzogen,
an die Hintertür zu klopfen.

Für dich verfügt kein Gesetz mehr
Reisen dritter Klasse
und getrennte Schulen, wo man auf dem Boden hockt.

Die Flüsse unseres Landes, die Gebirge
und der Meeresstrand
gehören dir, sind dir nicht mehr verwehrt.

Schrei deinen Zorn hinaus, Kind der Freiheit.

*

Nzalo yeNkululeko,
kunini wawucindezelwe!
Memeza, uklabalaze, ukhuz‘ umhlolo!

Sondela uzithathele ilungelo lakho!

Awusabeleselwe muntu okuphoqelela
ukuthi unqonqothe emnyangweni ongemuba.

Akusekho mthetho okubandlululayo ezitimeleni
Ongakuphoqela ezikolweni ezinobandlululo
okufundwa khona kuguqwe phansi.

Imifula yakwelakithi, izintaba
nogu lolwandle ngolwakho,
awusenqatshelwe khona.

Klabalaz‘ ukhuz‘ umhlolo, Nzalo yeNkululeko!

*aus: „Schrei deinen Zorn hinaus, Kind der Freiheit. Verse aus Südafrika“ von James Matthews und Gladys Thomas, deutsche Übertragung durch Anneliese Rutkies, Kassel 1975, ISBN 3-921436-00-I, (Seite 74) englische Ausgabe, „Cry Rage“, Johannesburg 1972, deutsch-isiZulu Übertragung: Ben Khumalo-Seegelken 2016.

*lena yinkondlo ethathwé emqulwini kaJames Matthews noGladys Thomas osihloko sawo sithi „Cry Rage“ owashicilela ngowe-1972 eGoli, wahunyushelwa esiJalimanene nguAnnelise Rutkies ngowe-1975 eKassel/eJalimane, wawunika isihloko esithi „Schrei deinen Zorn hinaus, Kind der Freiheit. Verse aus Südafrika“, ISBN 3-921436-00-I, osuhunyushelwa esiZulwini nguBheni wakwaKhumalo waseBaQulusini ngowe-2016.

3 Kommentare zu diesem Artikel bisher »

Kommentare zu »Kind der Freiheit*,«

  1. […] „Schrei deinen Zorn hinaus, Kind der Freiheit. Verse aus Südafrika“ von James Matthews und Gladys Thomas, deutsche Übertragung durch Anneliese Rutkies, Kassel 1975, […]

  2. Lieber Ben Khumalo-Seegelken,
    ich lese dieses Gedicht von 1975 als einen Text, der damals im „prophetischen Perfekt“ geschrieben war, und ich bin unglaublich froh, dass er heute anders klingt: als die Lebensäußerung von Menschen, die tatsächlich frei geworden sind von einem unerträglichen Joch.
    So viel auch noch zu tun und zu erreichen bleibt: Das Ende der Apartheid in Südafrika ist eine der wichtigsten Geschichten, die zu erzählen sind.
    Klaus Eulenberger

  3. Lieber Klaus Eulenberger,
    es tut, in der Tat, unbeschreiblich gut, die Zeiten endlich mitzuerleben, denen wir seinerzeit meistens nur herbeisehnen konnten!
    Nkosi, sikelela!
    Ben Khumalo-Seegelken.

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>