CHRISTEN – nennen sie sich*

sonntags in Schwarz und Grau gekleidet,
füllen sie die Kirchenbänke.
Gesichter zum Himmel erhoben,
loben sie ihren Gott für die ihnen gewährte Aufgabe:
Herren des Landes, die Auserwählten.

NgamaKholwa la – ngokusho kwawo;
aseswenkile aseconsa ngeSonto,
egabiselana, ehlabekisana ezinkonzweni.
Emithemelezweni yemikhuleko yawo,
– oNontandakubukwa –
adumisa amkhonzayo ngesabelo sawo:
Abacindezeli, oKhayakhulu

Christen –
ihre Knechte sitzen in einer anderen Kirche,
in der ihnen gelehrt wird, ohne Widerspruch
den Forderungen ihrer Herren zu gehorchen.

AmaKholwa –
Izigqili zawo zikhonza kwelinye iBandla
lapho zishunyayezwa khona
ukuthobela nokudumisa ababusi bazo!

Christen –
selbstgerecht sitzen sie und planen,
teilen Gottes Küsten und sein Land,
sichern sich den besten Teil.
Das bisschen, was bleibt,
wird aufgeteilt unter die vielen,
die nichts zu sagen haben und gezwungen sind,
verzweifelt ihr Schicksal hinzunehmen.

AmaKholwa –
azidabulela aphisane ngokubona
umhlaba kaSmakade nezilwandle zonkana
azisikele kwelinonileyo ngokuthanda.
Okuncane okusalayo
kucozululelwa iningi
elingenamkhulumeli – izintandane
okuthiwa azeneliseke ngekushiyelweyo.

Christen –
unbekümmert über jene, die verrecken,
deren Früchte, wie sie selbst, in dürrer Erde sterben,
und andere, vertrieben vom Land, das sie lieben.

AmaKholwa –
awanaxhala ngababhubhayo nababulawayo,
abaphelel‘ ezeni njengezithukuthuku nenzalo yabo
nabadingiswayo – abaxoshwayo
ezweni abalithandayo!

Christen –
wie würden sie Gottes Sohn empfangen?
Müsste er sich melden beim Büro für `Rassenbestimmung´?
Müsste im Ausweis seine `Rasse´ vermerkt werden?
Dann, an `seinen´ Platz verwiesen,
würde er gebannt wegen seiner Botschaft,
dass Liebe keine Trennung nach Farben kennt,
weil die Bruderschaft [die Geschwisterlichkeit] der Menschen
allumfassend ist?

AmaKholwa –
ingabe ayoyemukela kanjani iNdodana yoPhezukonke?
Kuyofanele iyobhalisa `ePasi-Hhovisi´?
Kuyofanele iphoqelelwe ukwamukela “ubuzwe” obuthile kumazisi wayo,
bese – isiphoqelelwe “ebuzweni” obuthile –
iboshwa, igqilazwa ngenxa yentshumayelo yoayo
ethi uThando alunamkwawulo, alubandlululi ngisho nangebala
umuntu ngumuntu ngabantu?

Christen –
die Priester ausweisen, weil sie Gottes Werk verrichten,
werden sich nicht scheuen, ein Gesetz zu erlassen,
das Gottes Sohn zum Aufwiegler erklärt.

AmaKholwa –
axosha abashumayeli nabefundisi besenkonzweni yoPhezukonke;
ayoke angabaze ukushaya umthetho
owehlulela iNdodana yoPhezukonke okwephekula-zikhuni?

——-

*aus: Schrei deinen Zorn hinaus, Kind der Freiheit. Verse aus Südafrika“ von James Matthews und Gladys Thomas, deutsche Übertragung durch Anneliese Rutkies, Kassel 1975, ISBN 3-921436-00-I, englische Ausgabe, „Cry Rage“, Johannesburg 1972, deutsch-isiZulu Übertragung: Ben Khumalo-Seegelken 2016.

*lena yinkondlo ethathwé emqulwini kaJames Matthews noGladys Thomas osihloko sawo Sithi „Cry Rage“ owashicilela ngowe-1972 eGoli, wahunyushelwa esiJalimanene nguAnnelise Rutkies ngowe-1975 eKassel/eJalimane, wawunika isihloko esithi „Schrei deinen Zorn hinaus, Kind der Freiheit. Verse aus Südafrika, ISBN 3-921436-00-I, osuhunyushelwa esiZulwini nguBheni wakwaKhumalo waseBaQulusini ngowe-2016.

Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>