afrika süd 3/2017

afrika süd 3_2017

Die Fachzeitschrift zum SÜDLICHEN Afrika

Die neue Ausgabe ist erschienen.

Unsere Themen sind:

°Editorial
Eine Region in autokratischer Schieflage
Ein Kommentar von Lothar Berger. [voller Artikel]

°Südafrika
Dammbruch nach Kathradas Tod
In Südafrika bricht sich der Ärger über Präsident Jacob Zuma Bahn. Nach dem Tod von Ahmed Mohamed Kathrada, der die Werte des alten ANC hochhielt, mehren sich die Stimmen, die Zumas Rücktritt fordern. Gottfried Wellmer erläutert die Gründe. [voller Artikel]

Die Rede eines Verstorbenen
Zum Tod von Ahmed Mohamed Kathrada (21. August 1929 – 28. März 2017). Gottfried Wellmer erinnert an den politischen Kampf des Verfechters einer nicht-rassistischen, gerechten und demokratischen Gesellschaft. [mehr]

Historische Perspektivwechsel auf zwei Kontinenten
In Kapstadt wurde die Kölner Ausstellung „Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ eröffnet. Ein Beitrag zur aktuellen Diskussion über die „Entkolonialisierung der Bildung“ in Südafrika. Christa Aretz stellt das Konzept vor und sprach mit den Verantwortlichen. [mehr]

°Simbabwe
Kaum noch erträglich
Menschenrechtsverletzungen und Unterdrückung der Medien in Simbabwe. Itai Mushekwe zeigt auf, unter welchem Druck Journalisten in Simbabwe stehen. Denn die Presse-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind drastisch eingeschränkt. [mehr]

°Angola
Vertrieben in Cunene
Im Bezirk Curoca in Angolas Südprovinz Cunene sollen 39 Gemeinden einem Agro-Business-Projekt weichen. Von den Ambitionen des Investors und dem Leid der überrumpelten Kleinbauern berichtet Lothar Berger. [voller Artikel]

°Botswana
Wie unter Ian Khama die Freiheit schrumpft
Um die Meinungsfreiheit in Botswana ist es nicht gut bestellt. Als offizielles Partnerland der ITB Berlin 2017 gefeiert und von der Tourismusbörse als „Afrikas bestgehütetes Geheimnis“ gepriesen, gleitet Botswana unter Khama immer mehr in eine Autokratie ab, meint Kenneth Good. [mehr]

United Kingdom schwarz-weiß
Der neue Spielfilm United Kingdom bringt die Liebesgeschichte zwischen dem ersten Präsidenten des unabhängigen Botswana, Seretse Khama, und Ruth Williams auf die Leinwand. Anna-Sophie Philippi hat sich die cineastische Inszenierung der wahren Geschichte angeschaut. [mehr]

°DR Kongo
Kasai – lokale und nationale Gewaltspiralen
Im März wurden sechs UN-Experten in der kongolesischen Provinz Kasai-Zentral gekidnappt und brutal ermordet. Sie sollten Morde aus dem Vorjahr aufdecken. Es war der erste derartige Übergriff auf eine solche Expertengruppe. Was war geschehen? Hans Hoebeke erklärt die Hintergründe. [mehr]

°Malawi
Steuerschlupflöcher aufdecken
Die Panama-Papers und der Cashgate-Skandal. Die Folgen von Steuerhinterziehung und Korruption belasten den Staatshaushalt in Malawi. Cashgate und Panama-Papers belegen: Milliarden sind verschwunden. Watipaso Mzungu jun. auf Spurensuche. [voller Artikel]

°Tansania
Megaprojekte der Öl- und Gasindustrie
Tansania setzt auf Großprojekte. Das Land verfügt über umfangreiche Gasvorkommen, Mineralien und weitere Ressourcen. Dennis Mwenda weiß: Mit Megaprojekten will die Regierung Gas und Öl erschließen. [mehr]

Am Rande der Gaspipeline
Lukrative Gasförderung in Tansania zwischen Ressourcenpolitik und lokalen Interessen. Rita Schäfer stellt aktuelle Berichte vor. [mehr]

°Südliches Afrika: Zeitgeschichte
Befreiung und nationale Identität
Heike Becker im Gespräch mit Reinhart Kößler. Er erläutert die Probleme im Umgang mit den Befreiungsbewegungen an der Macht. [voller Artikel]

afrika süd 3/2017

Kein Kommentar zu diesem Artikel bisher »

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>