gleichberechtigt miteinander leben dürfen!

Ben Khumalo-Seegelken und Klaus Wowereit beflaggen das Rote Rathaus in Berlin-Mitte zum Christopher-Street-Day (CSD) 2005Ben Khumalo-Seegelken und Klaus Wowereit beflaggen das Rote Rathaus in Berlin-Mitte zum Christopher-Street-Day (CSD) 2005

Wir freuen uns darüber, dass die Menschen in Irland beschlossen haben, lesbische und schwule Paare rechtlich der Ehe gleichzusetzen.

Aus Anlass des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Stuttgart 2015 rufen wir die Evangelische Kirche in Württemberg dazu auf, die  Gleichstellung von lesbischen und schwulen Paaren auch in den Gemeinden der Württembergischen Kirche zur normalen Praxis zu machen.

Die Evangelische Kirche in Württemberg ist eine der wenigen Landeskirchen in Deutschland, die es immer noch ablehnen, dass selbst Paare, die nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz eine Partnerschaft eingegangen sind, diese auf ihren Wunsch hin auch gottesdienstlich feiern.  Pfarrerinnen und Pfarrer sowie Kirchenbeamtinnen und Kirchenbeamte der Württembergischen Landeskirche, die als lesbische oder schwule Paare leben, werden außerdem dienstrechtlich nicht als Paare anerkannt.

Wir meinen und fordern: Menschen, die sich lieben und als Paare füreinander einstehen, sollen auch in der Württembergischen Landeskirche gleichberechtigt miteinander leben dürfen – natürlich auch Lesben und Schwule!

STUTTGART, zum 7. Juni 2015

Ich unterschreibe mit!

per Mail an >> khumalo-seegelken@t-online.de

Name, Postleitzahl, Wohnort  –  das genügt!

1. Dr Ben Khumalo-Seegelken, 26197 Huntlosen;

2. Ubbo Khumalo-Seegelken, 26197 Huntlosen;

3. Dr Lutz van Dijk, Kapstadt/Südafrika;

4. Helga Seegelken, 46236 Bottrop;

5. Dr Klaus Seegelken, 46236 Bottrop;

6. Marinus van der Zee, 26160 Bad Zwischenahn;

7. Reinhild Seegelken-Dehn, 31061 Alfeld;

8. Matthias Kittlitz, 04159 Leipzig;

9. Pastor i.R. Hartmut Drewes, 28209 Bremen;

10. Hans Blum, Pfarrer und Dekan i. R., 65929 Frankfurt;

11. Reinhard Lüschow, 30519 Hannover;

12. Heinz-Friedrich Harre, 30519 Hannover;

13. Martin Kuhlmann, 38226 Salzgitter;

14. Dr Grit Rüchel, 6291 NM, Niederlande;

15. Hubert Wißkirchen, 28211 Bremen;

16. Wolfgang Buchmeier, 55257 Budenheim;

17. Prof Dr Jürgen Heumann, 26111 Oldenburg;

18. Gerhard Kleimeyer, 30175 Hannover;

19. Annegret Klasen, 56751 Polch;

20. Dirk Hobbie, 26655 Westerstede;

21. Manfred Schütte, 26169 Friesoythe;

22. Dennis Adam, 26655 Westerstede;

23. L. Raikowsky, 26169;

24. Ralf Leßner, 26127 Oldenburg;

25. Manfred Rother, 26180 Rastede;

26. Frank Kruse, 26655 Westerstede;

27. Hermann Schrand, 26683 Saterland;

28. Jan Rüdebusch, 26133 Oldenburg;

29. Ulla Meyer, 26121 Oldenburg;

30. Luna;

31. Prof Dr Udo Rauchfleisch, Basel/Schweiz;

32. Pastor Martin Rutkies, 21354 Barskamp;

33. Jörg Meyer, 26125 Oldenburg;

34. Tamara Siebenmorgen-Koch, 14050 Berlin;

35. Norbert Katzenbach, 60316 Frankfurt am Main;

36. Esther Blöser, 26197 Großenkneten;

37. Tomke Ande, 22305 Hamburg;

38. Dieter Bareis, 70372 Stuttgart;

39. Dr Jan Henning Overhoff, 26121 Oldenburg;

40. Prof Dr Henning Melber, SE-75432 Uppsala/Schweden;

41.  Dr Reinhard Dietrich, 60318 Frankfurt a. M.;

42. Joscha Glanert, 26131 Oldenburg;

43. Stephan Cooper, Berlin;

44. Maria Luise Damrath, 14109 Berlin;

45. Ingrid Kölpin, 30625 Hannover;

46. Thomas Pöschl, 90489 Nürnberg;

47. Franz Karl Diestel, 31199 Diekholzen;

48. Erhard Depmeier, 30419 Hannover;

49. Christoph Gerhard, 26197 Großenkneten;

50. Gabriele Bunse, 26197 Huntlosen;

51. Ulrike Binias, 26197 Huntlosen;

52. Wolfgang Seiring, 45478 Mülheim Ruhr;

53. Monika Entmayr, 26197 Huntlosen;

54. Klaus Kenneweg, 27249 Mellinghausen;

55. Eva wagner, 26125 Oldenburg;

…       ….     ….

3 Kommentare zu diesem Artikel bisher »

Kommentare zu »gleichberechtigt miteinander leben dürfen!«

  1. Alle großen Religionen stellen die LIEBE als größten menschlichen Wert dar. Wie kleinlich ist es da, den einen, abhängig von ihrer Lebensform, den göttlichen Segen zuzusprechen, ihn den anderen zu verweigern? Noch dazu, wenn Paare darum bitten?
    Der göttliche Segen sollte für a l l e eine selbstverständliche Möglichkeit sein.

    Reinhild Seegelken-Dehn

  2. Ich bin grundsätzlich gegen die ehe. aber wenn die eine dürfen dann sollen auch die anderen dürfen. und deshalb unterschreibe ich die
    gleichstellung gruß Luna

  3. […] wie Eheleute. Die Synode der zweitgrößten deutschen Landeskirche beschloss in Bad Neuenahr die völlige Gleichbehandlung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnern und verheirateten […]

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>